Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

AudioHaptik

Kombinierte audio-haptische Unterstützung in der räumlichen Navigation von Sehgeschädigten

Finanzierung:

Excellenzinitiative I, Kompetenzbereichs „Technik, Kultur und Gesellschaft“, Start-Up-Budget

 

Projektlaufzeit:

1.4. 2012 - 31.10.2012

 

Projektpartner:

KIT, Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS)
KIT, Building Lifecycle Management (BLM)
KIT, Engineering Mathematics and Computing Lab (EMCL)
KIT, Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik (IPE)
Hochschule für Gestaltung, Medienkunst, Leitung Tonstudio (assoziiert)

 

Beschreibung:

Blinde und stark Sehbehinderte interpretieren räumlicher Strukturen in der Regel über einen ausgeprägten Tast- und Hörsinn. Dieser direkte Zugang wird in zwei entscheidenden Szena-rien deutlich erschwert bzw. unmöglich gemacht. Zum einen können sich schnell ändernde Geometrien nur unzureichend erfasst werden, zum anderen bleiben rein virtuelle, computer-basierte Strukturen diesen Sinnen gänzlich verborgen. Bisherige Lösungen konzentrieren sich auf die haptische Vermittlung von Geometrien und vernachlässigen den ausgeprägten Hörsinn von Blinden. Das Projektteam widmet sich den daraus resultierenden Fragestellungen und untersucht eine kombinierte haptisch-akustische Versuchsanordnung, die blinden Wissenschaftlern den Umgang mit komplexen geometrischen Strukturen erleichtern soll.